Tokio ist die japanische Hauptstadt und zählt mit etwa zwölf Millionen Einwohnern zu den größten Metropolen der Welt. Über den Flughafen Narita ist die Stadt von überall auf der Welt bequem zu erreichen. Insgesamt unterteilt sich diese pulsierende und wunderschöne Stadt in 23 verschiedene Bezirke, alle mit einem eigenen Zentrum. Restaurants, Cafés und Mega-Shoppingcenter befinden sich traditionell meist in Bahnhofsnähe. In dieser japanischen Millionenmetropole gibt es zuhauf Sehenswürdigkeiten, auch ein mehrtägiger Aufenthalt reicht selbstverständlich nicht aus, um sich von der Schönheit und Pracht all dieser Dinge und Orte selbst zu überzeugen.

Unterwegs trifft man überall auf imposante Tempel und Schreine. Tokio ist vor allem auch ein Eldorado für Modeliebhaber, was das angeht, gehört Tokio zu den modernsten und interessantesten Städten der Welt. Wer immer dorthin verreist, aus Europa kommend, sollte sich über die Zeitverschiebung im Klaren sein, denn hier ist man Mitteleuropa um acht Stunden voraus. Gerade empfindliche Menschen brauchen deshalb schon einige Zeit, um vielleicht auch einen Jetlag zu überwinden und sich vollständig zu akklimatisieren. Was die japanische Währung, den Yen, angeht, so war die japanische Währung in den letzten Jahren nicht gerade sehr konstant. Auch diese zum Teil signifikanten Kursschwankungen sollten deshalb in die Urlaubsplanung mit einfließen. Am seltensten ist der zweitausend Yen Schein, von vielen Urlaubern wird er auch gerne als Souvenir betrachtet.

 Zahlreiche Touristenattraktionen, Zuschauermagneten und Sehenswürdigkeiten warten in Tokio auf den Besuch. Inmitten gigantischer Wolkenkratzer erwarten die Besucher alte Tempelstädte, danach geht es vielleicht weiter zu einem der riesigen Shoppingcenter oder in eines der angesagten Vergnügungsviertel. Wer sich vorher über die verschiedenen Möglichkeiten kundig macht, wird mit Sicherheit für jeden Geschmack das Passende finden. Bereits 1958 wurde der legendäre Tokio Tower erbaut, der weltweit zweitgrößte Fernsehturm und mit Sicherheit eine der beliebtesten Touristenattraktion der Stadt. Besonders imposant ist die vollständig verglaste Aussichtsplattform. Als besondere grüne Oase im dicht bebauten Tokio gilt der Meiji-Schrein, der 1920 zu Ehren des damaligen Kaiserpaares errichtet wurde. Im Stadtzentrum liegt der Kaiserpalast als Amtssitz des herrschenden Tennos. Er wurde im Zweiten Weltkrieg völlig zerstört und im Jahre 1968 in wunderbarer moderner Architektur wieder aufgebaut. Der Innenbereich dieses Palastes ist für die Öffentlichkeit nur am Geburtstag des Kaisers, am 23. Dezember sowie am Neujahrstag, zugänglich. Die östlichen Gärten der Palastanlage können ganzjährig besichtigt werden.

Kategorie: Japan Städte

Leave a Reply


  • Infos und News

  • Events

  • Nachhaltiges Reisen

  • Bulgarien Spezial