Wenn Sie in die Philippinen einreisen, benötigen Sie einen gültigen Reisepass, noch mindestens sechs Monate. EU-Staatsangehorige erhalten ein Touristenvisum, das 21 Tage gültig ist. Danach können Visa in fast jeder Provinzhauptstadt bis auf 59 Tage verlängert werden.  Empfehlenswert sich Impfungen gegen Hepatitis A, Diphterie, Tetanus und Keuchhusten. Wer länger als vier Wochen im Lande bleiben will, sollte auch an Impfungen gegen Typhus und Tollwut, japanische Enzephalitis und Hepatitis B, wer zur Risikogruppe gehört, denken. Die meisten Urlauber landen auf dem Ninoy Aquino International Airport nahe der Hauptstadt Manila. Der Flughafen verfugt über vier Terminals. Zwischen den einzelnen Terminals gibt es Shuttle-Verbindungen.

Kunst- und Kulturliebhaber sollten die 1,8-Mio-Hauptstadt Manila besuchen. Sehenswert sind die spanische Festung Intramuros, das Casa Manila, das National Museum of the Philippines und der Coconut Palacet. Die Stadtbezirke Baclaran, Pasay, Malate und Intramuros sind entlang der Bucht von Manila bis zum Pasig River spannend. Der alte Paco Park, ein mit einer Mauer umgebener Friedhof, der Ocean Park, von dem man abends einen tollen Blick über die Bucht von Manila hat. Bei einem Spaziergang durch Rizal Park sehen Sie prachtvolle Drachen steigen. Die Sommerhauptstadt, wie der Volksmund sagt, ist Baguio, eine Kleinstadt, 250km nördlich von Manila.

Sehenswert ist der Burnham Park, „Mutter aller Parks“ getauft, die Kathedrale von Baguio, ein architektonisch schönes Gebäude auf dem Hügel Mount Mary inmitten der Stadt. Auf dem Weg dorthin passieren Sie die Hauptgeschäftsstraße Baguios mit ihrem kulturellen Leben. Überall können Sie wunderbare kleine Erdbeeren kaufen, eine besondere Attraktion Baguios. Im Botanischen Garten nah des City Marktes stellen Künstler ihre Werke aus. Nachtschwärmer und Strandliebhaber sollten nach Cebu fahren, eine zentrale Inselgruppe Visayas.  Eine Naturschönheit und geologische Wunderlandschaft sind die Chocolate Hills in der Provinz Bohol mit 1270 Hügeln.

Wer nach Boracay oder Bohol reist, fliegt über den Mactan International Airport Cebu, der etwa 45 Flugminuten von Manila entfernt liegt. Auch gibt es noch den Flughafen Davao City auf der Insel Mindanao. Wer beispielsweise um 12 Uhr europäischer Winterzeit startet, landet in Manila etwa um 19 Uhr an, im Sommer ist die Ankunftszeit um 18 Uhr.  Der Philippinische Peso (PHP) ist Landeswährung. 50-55 Pesos entsprechen einem Euro, je nach Wechselkurs. Die verschieden wertigen Peso-Bankscheine sind alle gleich groβ sind, sodass leicht Verwechslungsgefahr besteht. Die Münzen sind Centavos und Pesos, auf denen die Worte ‚Piso‘ und ‚Sentimo‘ eingeprägt sind.

In den Philippinen herrscht sehr hohe Luftfeuchtigkeit! Heiβ und extrem schwül ist es besonders an den Ostküsten von Juni bis September. Taifune prägen den Lebensrhythmus im Norden des Landes. Von Juni bis Dezember ist ‚Taifunsaison‘, aber auch in anderen Monaten fegen Taifune übers Land. In Manila steigen die Temperaturen schon mal auf schlappe 40º. Jedoch liegt die durchschnittliche Jahrestemperatur bei etwa 32º am Tage, des Nachts bei 25º. Niederschläge, bedingt durch den Südwest Monsun gibt es vorwiegend von Mai bis November. Der Nordost Monsun bringt geringe Niederschläge von Januar bis April an die Westküste. Die Amtssprachen sind Englisch und Filipino (früher: Pilipino). Filipino basiert hauptsächlich auf dem Tagalog, wovon es etwa 80 Dialekte mit spanischen Einflüssen gibt.

Philippinische Mangos sind besonders schmackhaft. Gelbe Mangos werden als Nachtisch gereicht, die bitteren grünen schmecken als Hauptgericht gut. Aus beiden werden leckere Säfte hergestellt. Einst bereitete man zu Feierlichkeiten ein Spanferkel zu, Lechon. Inzwischen steht es auf der Karte vieler Restaurants und wird in kleinen Portionen serviert. Halo-Halo ist ein Nachtisch für Gourmets, ein Gemisch aus Bananen-, Mango- und Kokusnussstreifen und Kokusnussgelee und Creme Brulee kandidierter Jackfrucht, Eis und Milch. Auβerordentlich lecker. Nachmittags genieβt man Bibingka, einen Reiskuchen, zubereitet aus Enteneiern, Käse und Carabao Milch.

 

 

Kategorie: Philippinen Reiseziele

Leave a Reply


  • Infos und News

  • Events

  • Nachhaltiges Reisen

  • Bulgarien Spezial