Boutique Hotels bilden einen deutlichen Kontrast zu den immer gleich aussehenden Betten und Bädern in Hotelketten vorgestanzt wirkenden Häuser mancher Hotelketten: In den Häusern wird hoher Wert auf Individualität gelegt, sowohl und vor allem in der Einrichtung – die bei jedem einzelnen Zimmer anders und meist wertiger ausfällt als in herkömmlichen Hotels – als auch was das allzeit sehr persönliche Verhältnis des Gastgeber zum Gast angeht, der sich in herkömmlichen Hotels oft auf seine Zimmernummer reduziert fühlt. Extravagante Fassaden, sorgfältig gestaltete, einzigartig eingerichtete Hotelzimmer und Suiten, ein feudal bis fantasiereich durchgestyltes Foyer oder Treppenhaus, exquisite, üppige und thematische Frühstücksbuffets: Es gibt kaum Grenzen, was den Einfallsreichtum der Hoteliers angeht, die den Mainstream verlassen und sich ein Boutique Hotel hingeben, wohingegen andere Häuser wirken wie Discounter im Vergleich zum Feinkostladen.

Boutique Hotels sind dabei sowohl und überraschend quasi auf dem Lande anzutreffen -  wie in der Kleinstadt Rheine das Zum alten Brunnen, als auch in Metropolen – wie in Kopenhagen das Hotel Fox, in mehr oder weniger direkter Nachbarschaft tausender Zimmer bekannter und beliebter Hotelketten. Sie stehen üblicherweise nicht in Konkurrenz, da sie statt vier Wänden mit Bett und Bad mit all dem Drumherum dem Anlasse der Reise eine angemessen Kulisse bieten. Wo der Geschäftsreisende erschöpft ins Bett fällt, pausiert des Urlaubers Aufenthalt vor Ort nicht im Hotelzimmer, sondern schöpft aus dem bis ans Bett verlängerten Ambiente unvergessliche Erinnerungen an Städte- oder Rundreisen. Wer sich vor einer anstrengenden Aktivurlaub vor Ort akklimatisieren möchte sollte sich im Anschluss in einem Boutique Hotel von den Strapazen erholen und entspannt inspirieren lassen.

Ob im größeren Rahmen geplant oder im Kleinen gewachsen oder aus älteren Häusern umgewandelt spielt übrigens kaum eine Rolle, da es entweder an Phantasie nicht mangelt oder sie hinzugezogen wird. Das erwähnte  Hotel Fox wurde beispielsweise im Rahmen der Kampagne zur Einführung des gleichnamigen Modells vom Autobauer Volkswagen beauftragt und beworben. Kleinode wie das Zum kleinen Brunnen in Rheine im Emsland sind Geheimtipps mit wenigen Zimmern, die man so nicht auf Anhieb als solche erkennen würde, die sogar oft in einschlägiger Empfehlungen in Hotelführern wie dem von Varta gar nicht als solche erkennbar sind dennoch oder gerade deswegen als Boutique Hotels gelten dürfen.

Kategorie: Rund ums Reisen

Leave a Reply


  • Infos und News

  • Events

  • Nachhaltiges Reisen

  • Bulgarien Spezial