Der westlich onrientierte und technisch hochentwickelte Stadtstaat Singapur tut einiges, um sich wirklich allen Besuchern zugänglich zu machen. Singapur hat sich auf Menschen mit Handicap gut eingestellt. Viele öffentlichen Gebäude verfügen über Rampen und Fahrstühle, Bordsteine sind gerundet und stellen dürften für geübte Rollstuhlfahrer kein Hindernis dar.  Diverse Webseiten informieren über barrierefreien Einrichtungen in den touristischen Attraktionen Singapurs, und die viele neueren Hotels un Projekte in Singapur haben sich der barrierefreien Bauweise verschrieben, um auch behinderten Besuchern maximalen Komfort bieten zu können.

Bereits zu Hause hat man die Möglichkeit, seine Reise detailliert zu planen. Die großen Airlines sind heutzutage gut auf Nutzer von Rollstühlen und Fluggäste mit anderen Einschränkungen vorbereitet. Regelungen und Service sind je nach Airline unterschiedlich. Bei Singapore Airlines wird der eigene Rollstuhl als Sondergepäck aufgegeben und wartet direkt beim Verlassen des Fliegers nach der Ankunft auf den Reisenden. Für den Weg zum Flieger und den Aufenthalt an Bord werden ein flugzeug-gerechter Ersatz zusammen mit Hilfspersonal bereitgestellt. Manche Fluggesellschaften erlauben ihren Gästen auch, faltbare Rollstühle und leichte Rollatoren wie den Rollator Tropo mit an Bord zu nehmen, allerdings sollte dies bereits bei der Buchung angesprochen werden. Der Transfer-Service vor Ort sollte ebenfalls im Vorfeld über die Einschränkung des Reisenden informiert werden, um entsprechend darauf eingehen zu können.

Hilfreich bei der Planung ist zweifelsohne das Internet. Hier kann man sich im Vorfeld bereits die Hotels anschauen, die auf Menschen mit Handicap eingestellt sind. 80 Hotels in ganz Singapur werben mit einer behindertengerechten Ausstattung. Dazu gehören unter anderem das Marina Bay Sands, das Carlton Hotel Singapore und das Parkroyal an der Kitchener Road. Auch im niedrigeren Preissegment sind ansprechende Unterkünfte für körperlich eingeschränkte Menschen verfügbar. Zum Beispiel gibt es hier das 3 Sterne Haus Ibis Singapore on Bencoolen, das 2 Sterne Hotel Asphodel Inn oder das Zenobia Hotel. Insgesamt kann man sagen, dass eher die luxuriöseren Häuser die Möglichkeit haben, Menschen mit Behinderung einen modernen und komfortablen Aufenthalt bieten zu können. Kritische Bewertungen aus erster Hand von behinderten Besuchern der Stadt und wertvolle Tipps findet man unter anderem hier.

Kategorie: Singapur

Leave a Reply


  • Infos und News

  • Events

  • Nachhaltiges Reisen

  • Bulgarien Spezial